Vortrag am Sonntag, 12. Juni 2022, 16:00 Uhr
Der Psychoanalytiker und Künstler Matthias Oppermann spricht über: 

 

"Die Transformation des Traumatischen in der Kunst von Alberto Giacometti"

In dem Vortrag geht es um die Skulptur "Die Stehende" von 1948/49, die in der Hamburg Kunsthalle zu sehen ist. Mit dieser Skulptur schaffte er den Durchbruch zu dem Stil, dem er bis zu seinem Lebensende treu bleiben sollte. Viele traumatische Erfahrungen waren überstanden. Die Skulptur beinhaltet nach Ansicht des Vortragenden Hinweise auf traumatische Elemente, wie auch Elemente der Hoffnung. Diese werden in dem Vortrag beschrieben und an der Skulptur aufgezeigt. Dabei lernen Sie Giacometti als Mensch, Aspekte seiner Biografie, seine Vorstellungen vom Raum und ihn als Künstler, der sein Leben lang um einen Ausdruck kämpfte, kennen.

 

 


Vernissage der Ausstellung am 18. März um 19:00 Uhr:

LENA KAAPKE - Keramik und Installation 

18.-20. März 2022

Foto: CS-VIEW/Kuchel

Fotos: Hans Werner Seyboth


BEGEGNUNG

 

Diese Skulptur aus Cortenstahl steht seit dem 22.11.2021 im Eingangsbereich des Kunstvereins Quickborn. Sie trägt den Titel "Begegnung" und symbolisiert den Wunsch nach Kommunikation und Austausch mittels der Beschäftigung mit Kunst und deren Erscheinungen.

 

Für die Realisation hat sich maßgeblich Annette Fahrenkrug eingesetzt. Idee und Entwurf wurde von Edwin Zaft geliefert. In ein paar Wochen wird sich die Skulptur mit einer Rostschicht zeigen und das typische Aussehen von Cortenstahlskulpturen aufweisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: H.W. Seyboth


Ein Kunstkalender als Jahresgabe

Für das Jahr 2022 hat der Kunstverein Quickborn einen Kalender mit 12 Bildmotiven ausgestellter Künstler

im Format DIN A4 produziert. Sie können ihn über unsere Mailadresse für 12 EURO zzgl. Versand bestellen. 



SOUL ON STEEL

 Ulea Wesemeyer

15.10. - 17.10.2021

 

Eröffnung am Freitag, den 15.10.2021 um 19:00Uhr

 

 



Am 15.07.2020 feierten wir das 5jährige Bestehen des Kunstvereins Quickborn. Hier sehen Sie in einer Präsentation eine bebilderte Chronik:


KÖNIG COVID

 

Es herrscht jetzt König Covid

über alle Welt.

Er raubt den Menschen Leben

Atem, Gut und Geld.

 

Er ist kein Gerechter,

klopft an manche Tür,

macht Helden und Idioten

wir hassen ihn dafür.

 

Virologen könn' ihn sehen

durch das Mikroskop.

Künstler malen Schilder,

Stoppt Auftrittsverbot!

 

Es kostet schon Milliarden,

keiner weiß wieviel.

Sonne scheint vom Himmel

als wärs ein Sommerspiel.

 

Kinder weinen leise,

dürfen niemand sehn.

Nur durch Abstandhalten

könn' wir zusammenstehn.

 

Noch ist Covid König,

der König dieser Welt,

doch wir werden sehen,

wie lange er sich hält.

Sie können diese Radierung im Format 25 x 17,5 cm für 35 Euro erwerben.

Schicken Sie einfach eine Nachricht.


Quickborner Tageblatt am 09.07.2020:


Quickborner Tageblatt am 13.September 2019:


Elena Raulf

Ausstellung und Lesung

animals I soul

Du hast mich ersungen

14.6. - 16.6.2019

 

Elena Raulf liest aus "Du hast mich ersungen"